25-Jahres-Fokus und Ziele

25 Jahre Fokus und Ziele

Warum 25-Jahres-Ziele? 

Die Arbeit in unserem 3E-Zentrum, in den letzten 12 Jahre, hat meine Beziehung zum Thema Zeit sehr stark verändert. Ich konnte in diesen Jahren immer wieder miterleben, dass die Reaktion unserer Gäste, auf ihre großen und oftmals sehr belastenden Erlebnisse in ihrer Vergangenheit, den Ton und die Richtung für den Rest ihres Lebens bestimmen würde.

Denn viele von ihnen trafen am Ende vom 3E-Programm die Entscheidung, in ganz bestimmten Bereichen ihres Lebens, wieder ganz neu von vorne zu beginnen. Außerdem erkannten viele, dass es in ihrer Vergangenheit oft nur sehr wenig gab, das es wert war, daran festzuhalten. Denn vieles was sie sie in der Vergangenheit getan und erlebt hatten, hatte ihrem Körper ganz einfach nicht gut getan. 

All diese Menschen wollten ihr Leben verändern. Die Frage war jetzt natürlich, wie lange kann es dauern, um das eigene Leben zu transformieren? Dauert so etwas 1 Jahr? Oder 3 Jahre? Oder noch länger? 

Und irgendwann dachte ich: „Was wäre, wenn man sich 25 Jahre Zeit geben würde, das eigene Leben zu verändern?“  Wäre das hilfreicher, als sich vor allem auf kurzfristigere Ziele zu fokussieren? 

Also entschied ich für mich in 2015, diese Vorgehensweise nicht nur unseren 3E-Gästen und meinen Kursteilnehmer/innen anzubieten, sondern auch für mich selbst zu nutzen und fest in mein Leben zu integrieren. 

Ich hörte in diesem Jahr auf mit kurzfristigen Zielen zu arbeiten und konzentrierte mich auf ganz wenige große und faszinierende Ziele, die aber mein Leben enorm bereichern würden. 

Klarheit schaffen

Der erste Schritt war für mich absolute Klarheit zu schaffen, was ich wirklich wollte. Ich begann mit einer kleinen und sehr einfachen Übung in der ich 6 Monate lang, jeden Tag (am Ende von jedem Tag), einfach alles das aufschrieb, was ich in meinem Leben wirklich möchte. Bei dieser Übung ist es übrigens gar nicht so wichtig, was man jeden Tag aufschreibt. Viel wichtiger ist, dass man mit dieser Übung das eigene Gehirn trainiert, jeden Tag etwas aufzuschreiben, das man wirklich möchte. 

Diese Übung halte ich deshalb für so wichtig, weil wir uns leider viel zu oft vor allem mit den Dingen beschäftigen, die wir NICHT möchten. Mit dieser Übung gelingt es einem, diese neue Gewohnheit, sich im Privaten und Beruflichen vor allem auf das zu fokussieren was man möchte, fest zu etablieren. 

Es ist gar nicht notwendig nach dieser lagen Zeit des Schreibens (bei mir waren es 6 Monate), alles das, was man in dieser Zeit aufgeschrieben hat, am Ende noch einmal durch zu lesen. Es ist vielmehr diese Aktivität der Fokussierung und des Aufschreibens all der Dinge die man möchte, die so wichtig ist und gleichzeitig unser Gehirn trainiert. 

Jeder der so etwas jeden Tag über einen Zeitraum von 3, 6 oder 12 Monate macht, der wird auch, so wie das bei mit der Fall war, am Ende dieser Zeit absolute Klarheit darüber haben, was er/sie wirklich MÖCHTE. 

Eine lebenslange Partnerschaft, die immer besser wird 

Als ich 2015 aktiv mit dem Konzept der 25-Jahres-Ziele anfing, war der erste Lebensbereiche der mir sofort ins Bewusstsein kam, die Beziehung zu meiner Frau Sabine. Es gab hier keinen Stress und keine Not, denn wir hatten zu dem Zeitpunkt bereits seit 35 Jahren eine wunderbare Beziehung. Doch ich war auch gerne und von ganzem Herzen bereit, diese wunderbare Partnerschaft in den nächsten 25 Jahren noch weiter verbessern zu wollen. 

Ich machte mir vor allem Gedanken darüber, wie ich die Qualität unserer Beziehungen noch mehr und beständig verschönern und verbessern konnte. Da Sabine nicht nur meine Frau sondern auch meine Geschäftspartnerin ist, gab es sogar zwei wichtige Beziehungsbereiche für uns beide, die wir weiter verbessern konnten.

Die Vorstellung, dass mein Unternehmen immer besser wird 

Auch in meinen beiden Unternehmen fing ich an eine Reihe von Merkmalen zu definieren, die ich in den nächsten 25 Jahren erleben und erfahren wollte. Was ich mir selbst beschrieb, waren zwei Unternehmen, die für mich in den nächsten 25 Jahren noch besser und schöner sein werden, als in ihren frühen Anfängen. MindStore gibt es übrigens seit 1998 und das 3E-Zentrum seit 2006. 

25-Jahre-Fähigkeit, die jeder entwickeln kann 

In diesen beiden Lebensbereichen, Beziehung und Beruf, konnte ich sehr schnell und sehr gut, die enorme Kraft von diesem 25-Jahres-Konzept wahrnehmen. Ich was fasziniert und begeistert von diesem Modell. 

Denn wenn man einmal damit anfängt sich Ziele zu setzen, die man auch noch in 25 Jahren möchte, dann kann man ziemlich sicher sein, dass man starke und zeitlose Ziele gefunden hat, die es auch wert sich, daran festzuhalten.

Die nachfolgenden 6 Punkte zeigen auf, wie das 25-Jahres-Ziel Konzept funktioniert.

#1 – Mehr als genug Zeit 

Diese Vorgehensweise fördert Ihr Vertrauen, dass Sie mehr als genug Zeit haben selbst Ihre größten Ziele zu realisieren. 

Sie können Ihre Ziele, einer für Sie schöneren und besseren Zukunft, sehr viel entspannter angehen und sich vor allem auf Fortschritte und nicht auf Perfektion fokussieren. 

In einer Welt, in der es scheinbar vor allem darum geht, in immer kürzen Zeitabständen immer bessere Resultate zu erzielen, entsteht leider bei immer mehr Menschen das Gefühl, nicht genug Zeit zu haben. 

Wenn mann sich dann aber bewusst wird, dass eine 90-Tage Periode gerade einmal 1% der 25-Jahres-Vision darstellt, dann ist es sehr viel leichter möglich sich zu entspannen und zu erkennen, dass man mehr Zeit hat, als was man wahrscheinlich zur Erreichung der eigenen Ziele benötigen wird. 

Übrigens wird keiner Ihrer Wettbewerber so denken. Ein 25-Jahre-Fokus wird Ihnen, im Vergleich zu Ihren Wettbewerbern die meistens nur sehr kurzfristig denken und agieren, einen enormen Vorteil bringen. Nur sehr Wenige schaffen es, sehr lange an etwas dranzubleiben. Die meisten agieren deshalb auch wenig strategisch sondern vor allem sehr reaktiv. 

Mit diesem langen Zeithorizont wissen Sie, dass Sie mehr Zeit haben als alle Ihre möglichen Wettbewerber. Sie können auf diese Weise das große Ganze im Kopf behalten, was Sie automatisch in eine Siegerposition bringt. 

#2 – 100 Multiplikatoren Quartale 

Man hat das Gefühl, dass die Dinge nie perfekt sein müssen, weil alles einfach nur beständig besser wird.

Alles was in unserem Leben wichtig ist, kann sich 100 Mal verbessern. Und hierfür haben wir 100 Quartale, um unsere Fähigkeiten, Resource und Wachstumspotenziale auf- und auszubauen. 

Sie haben immer mehr als genug Zeit, denn Sie erhalten 100 vierteljährliche Verbesserungsmöglichkeiten und jedes Quartal bringt bessere Ergebnisse.

Sie stoppen dadurch Perfektion und Aufschieben. 

Wenn Sie also an Ihre Zukunft denken, dann fangen Sie jetzt an in Begriffen von 100 Quartalen zu denken. Und jedes Quartal erhöht das Gefühl von Fortschritt, Wachstum und Erfolge, die sich ständig vervielfachen. 

Das bedeutet in der Umsetzung, sich für jede der 100 Quartale, kurzfristige, messbare und erreichbare Aufgaben und Projekte zu setzen. 

Deshalb gibt es so gesehen auch keine unrealistischen Ziele sondern immer nur unrealistische Zeitvorgaben.

#3 – Alle 90-Tage geht es immer nur um einen 1%-Sprung 

Weil jedes Ihrer Quartale immer produktiver wird, haben Sie das Gefühl, dass die Zeit immer langsamer wird.

Wir alle können fokussiert 90 Tage etwas tun (an etwas festhalten) und auf diese Weite auch echte messbare Fortschritte kreieren und ggf. auch notwendige Kurskorrekturen machen, um auch weiterhin auf unsere großen Ziele zuzusteuern. 

Deshalb ist es auch immer so wichtig alle 90 Tage zu pausieren und die eigenen Fortschritte, Motivation und Fokussierung zu überprüfen. 

Deshalb treffen wir uns ja auch, im Rahmen von meinem Jahresprogramm, alle 90-Tage, um genau dies, in einer Gemeinschaft mit Gleichgesinnten, regelmäßig zu tun. 

Alles was wichtig ist, bekommt auf diese Art und Weise Ihre volle Aufmerksamkeit. Sie maximieren dadurch ihre gegenwärtigen 1%.

Deshalb sollten Sie sich auch pro Quartal immer nur 5 Top-Projekte vornehmen. Je weniger Sie sich in jedem Quartal vornehmen, umso besser werden Ihre Resultate & Fortschritte sein und um so langsamer wird die Zeit. 

#4 – Besserer Neuanfang 

Sie sehen alles, was Sie bisher erlebt und erfahren haben (Leben1), einfach nur als hilfreichen Rohstoff für eine schönere und bessere Zukunft (Leben2).

Die 25-Jahre-Vision erlaubt einem neu zu starten und gezielt das Leben zu kreieren, was a) wirklich zu einem passt und b) einen beständig fasziniert und motiviert. 

Es erlaubt eine vollständige Transformation des eigenen Lebens. Etwas, was in einem 1 oder 3 Jahre fast nicht möglich ist. Was jedoch mit ausreichendem Fokus ganz sicher in 25 Jahren möglich ist. 

Sie übernehmen wieder 100% Verantwortung für Ihre Vergangenheit und auch für Ihre beste Zukunft. 

#5 – Bewusst fokussiertes Wachstum 

Sie stellen fest, dass Sie mit dem 90-Tage Fokus zunehmend nur das tun, was zu größeren und besseren Ergebnissen führt.

Es wird immer leichter die Dinge gehen zu lassen, die Ihnen nicht mehr gut tun und Sie von Ihren Zielen abbringen. 

Sie werden immer besser darin, sich auf die Dinge in Ihrem Leben zu fokussieren, die 25 Jahre lang wachsen werden. Z.B. Ideen, Kreativität, Vertrauen, Beziehungen, Kooperation, Mut, Neugierde, Entspannung, Offenheit, Teamfähigkeit etc. 

Wenn wir 25 Jahre im Bewusstsein haben, dann sagt uns das Gehirn sehr schnell auf was wir achten (und auch investieren) und was wir ignorieren sollten. Die 25-Jahres-Fokussierung (was 9.131 Tage sind) fungiert also als ein enorm hilfreicher Filter.

Auf diese Weise „transformieren“ wir unser Leben weil wir immer mehr die Dinge in unserem Leben kontinuierlich verbessern, die uns gut tun und uns helfen unsere großen Ziele zu realisieren. 

#6: Sie werden immer produktiver 

Vor allem, wenn Sie die nachfolgenden Konzepte und Werkzeuge aus dem Jahrescoaching Program (Jahr 1) noch bewusster und fokussierter anwenden:

  1. Die 3-Mülleimer (Zonen): Wenn Sie erkennen, was Sie nervt, ok für Sie ist und was Sie fasziniert, können Sie bewusst jede 90 Tage eine Sache stoppen, eine Sache delegieren (automatisieren) und eine Sache bewusst ausbauen.
  1. E-Zeit nehmen: Regelmäßig bewusst Zeit für Erholung und Regeneration nehmen.
  1. Stärkenmodell nutzen: Immer mehr nur die Dinge tun, die Sie mögen und besonders gut können und die Ihnen helfen Ihre Ziele zu realisieren.
  2. Fokus auf Fortschritte und nicht Perfektion: Immer erkennen, was besser geworden ist.

Zusammenfassung 

Wir alle können ein sehr viel besseres und kreativeres Verhältnis zur Zeit entwickeln. Das 25-Jahre-Konzept kann uns genau dabei helfen, das Realität werden zu lassen. 

Es hilft uns, dass wir mit unserer Zeit sehr viel mehr machen können, als wir vielleicht derzeit noch für möglich halten. 

Der 25-Jahres-Rahmen gibt uns die maximale Freiheit, um selbst die ehrgeizigsten und kreativsten Gedanken über unsere Zukunft zu entwickeln. 

Es ist wichtig zu erkennen, dass man mit der Zeit spielen und alle möglichen Strukturen einbauen kann, wie ich sie zuvor beschrieben habe, und sobald man dies tut, reagiert auch das Gehirn darauf.

Viele Menschen haben Angst vor der Zeit, weil ihr Gehirn so voll ist. Sie sehen, dass alles was sie tun wollen, auf einmal getan werden muss, und alles konkurriert mit allem anderen. Aber wenn man sich nur auf das eine Prozent – ein Viertel von 100 – und nur auf seine wichtigsten Projekte für dieses Quartal konzentriert, kann sich alles entwickeln.

Weniger Dinge auf Ihrer Aufgabenliste zu haben, verlangsamt die Zeit. Je mehr Dinge auf Ihrer Liste stehen, desto weniger Zeit verbringen Sie mit jeder dieser Aufgaben. Aber wenn es nur ein paar wenige wichtige Dinge gibt, die man an einem Tag erledigen muss – meine Empfehlung ist maximal drei -, dann wird man den Zeitdruck los und kann ohne Ablenkung wirklich jeden Tag präsent sein.

Das Jahres-Coaching Programm mit Klaus Pertl 

Diese Programm sind ganz speziell für Unternehmer, Selbständige und Top-Führungskräfte entwickelt worden, die von Denkweisen und Hilfsinstrumenten profitieren möchten, die ihnen helfen, echte Durchbrüche in Ihrem Leben und Beruf zu realisieren. 

Derzeit können Sie von zwei außergewöhnlichen Coaching-Programmen profitieren 

1. Das Basis-Program – vom Einzelkämpfer zu mehr Teamarbeit. 

Es geht vor allem darum, das Stärkenmodell bewusster und erfolgreicher auszuleben (mehr von dem zu tun was man liebt und am besten kann) damit im Lauf der Zeit ein „Selbst-Verwaltendes Unternehmen/Team“ Realität wird. Jeder erfolgreiche Unternehmer träumt von dieser Art von Teamarbeit und Unternehmen. Durch das Basis-Programm können diese Träume Wirklichkeit werden.

2. Das 10X-Programm – von Teamwork zu starkem Wachstum. 

Durchbrüche zu kreieren, die Ihr Leben verändern und die Ihrem Unternehmen/Team hilft, zu einem „Self-Multiplizierenden Unternehmen/Team“ zu werden. Es geht darum, Ihre großen Wachstumspläne (10X Ziele) auf allen Ebenen Ihres Lebens zu realisieren.

Für mehr Informationen über diese Coaching Programm kontaktieren Sie mich am besten per Email: klaus(at)klauspertl.com  

 

 

Kommentare geschlossen.